Anwendungsgebiete der Hypnose

 

Hypnose wird angewandt …

… zur Gewichtsreduktion – Abnehmen mit Hypnose

… zur Raucherentwöhnung

… bei Depression – Stress – Burnout

… bei chronischen Schmerzen – Kopfschmerzen – Migräne – Rückenschmerzen

… zur Analgesie: Abstellen akuter Schmerzen – Löschen des Schmerzgedächtnisses

… zur Behandlung von psychosomatischen Schmerzen

… zur Anästhesie: Schmerzabschaltung beim Zahnarzt oder in der Chirurgie

… zur Schmerzdiagnostik – Schmerztherapie mit Tieftrance-Zuständen (Deep State Hypnose)

… zur Behandlung von Ängsten, Phobien (z.B. Agoraphobie (Platzangst), soziale Phobien, spezifische Phobien wie Prüfungsangst, Spinnenphobie, Spritzenphobie, Angst vor dem Zahnarzt, Flugangst) 

… bei Panikattacken

… bei Zwangserkrankungen

… zur Behandlung von Traumata und posttraumatischer Belastungsstörung

… zur Behandlung von Schlafstörungen, Einschlafstörungen und Durchschlafstörungen 

… bei Reizdarmproblemen

… zur Behandlung von Warzen

… zur Unterstützung durch Erlernen und Anwendung der Selbsthypnose 

… zur Tiefenentspannung (Einzel.- bzw. Gruppensitzungen, Phantasiereisen)

… zur Aktivierung von Selbstheilungskräften

 

… wenn sie sich eine positive Veränderung in einem Bereich Ihres Lebens wünschen, z.B.

  • Verbesserung des Beziehungsverhalten
  • Lösung von Blockaden und Anspannungen
  • Stressbewältigung
  • Motivationsaufbau, Positives Denken
  • Förderung des Selbstbewusstseins und persönlicher Ressourcen
  • Umgang mit Eifersucht, Schuldgefühlen oder Schüchternheit
  • Steigerung der Leistung und Konzentration
  • Verstärkung von Fähigkeiten aller Art

 

… als Methode des Superlearnings zur

  • Förderung der Lernmotivation und Starthilfe, damit Lernen überhaupt stattfindet
  • Bearbeitung und Lösung verschiedener Lernblockaden (aus dem Weg räumen, was das Lernen noch verhindert)
  • Verbesserung der Merkfähigkeit
  • Erhöhung der Lerngeschwindigkeit
  • Tiefenspeicherung im Anschluss an das Lernen (damit das eben Gelernte sofort tief ins Gedächtnis integriert wird und dadurch leichter wieder abgerufen werden kann)
  • Erlernen von Selbsthypnosetechniken für das Lernen, um die Trance direkt in den Lernprozess einzubinden
  • Verknüpfung bekannter und bewährter Lernsteigerungstechniken mit Hypnose zur Verstärkung klassischer Herangehensweisen
  • Einsatz von Hypnose-CDs und psychoaktiven Frequenzen zur Lernoptimierung
  • Entwicklung individueller Hypnose-Lernstrategien für unterschiedliche Bedarfs-Situationen
  • Prüfungsangst, Lampenfieber und übermäßige Nervosität besiegen
  • Möglichkeiten finden, das Gelernte zur richtigen Zeitpunkt abzurufen
  • Die richtige Ausstrahlung in der Prüfung: Charisma aufbauen und die Prüfer von sich überzeugen

 

… als Teil der Hypnosystemik

  • Das Sichtbarmachen der Dynamik von Beziehungen
  • Möglichkeiten der Problemlösung mittels systemischer Ansätze
  • Hypnotische Aufstellungsarbeiten in virtueller Form und mit Hilfe von Hilfsmitteln
  • Einführung in die Arbeit mit Persönlichkeitsanteilenzur Sichtbarmachung innerer Dynamiken

 

… in Verbindung mit EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

  • Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung
  • EMDR ähnelt in einigen Punkten hypnotischen Vorgehensweisen und wird in bekannte hypnotische Behandlungskonzepte integriert.
  • zur Behandlung traumatisierter Personen, Ängsten und Phobien,
  • bei Schmerztherapie, Sexualstörungen, emotionalen Blockaden, i
  • im Coaching

 

… in der Sporthypnose, die im Sport-Coaching und Profisport seit über 30 Jahren erfolgreich eingesetzt wird

  • Erzeugung der optimalen Konzentration in der Wettkampfsituation
  • Ausblenden von Lampenfieber und Störgeräuschen z.B. durch Publikum
  • Verbesserung der Kondition
  • Optimale Entspannung in Pausen
  • Optimierung der Steuerung von Bewegungsabläufen im Gehirn
  • Automatisierung der optimalen Bewegungsabläufe ("alles funktioniert wie von selbst")
  • Abrufen von durch das Bewusstsein nicht ansteuerbaren Leistungsreserven
  • Erzeugung intuitiven Zusammenspiels bei Mannschaften
  • Stärkung des Teamgeistes und der Motivation (für Einzelsportler und Mannschaften)